alt

Schmiede

 

Unter Schmieden versteht man die Kalt- oder Warmverformung von schmiedbaren Metallen (Form, Gefügestruktur und Oberflächen werden verändert).

 

Diese Werkstätte wird im 1. Jahrgang besucht, wobei  Stahl in einer Gas-Esse erhitzt und daraus das gewünschte Werkstück geschmiedet bzw. geformt wird.

Die wichtigsten Schmiedevorgänge sind: Schroten, Spalten, Breiten, Einballen, Einrollen, Absetzen, Spitzen, Treiben, Nuten, Stauchen und Richten.

Im Rahmen der Ausbildung werden eine Wandleuchte, ein Kleiderhaken oder eventuell auch ein Schürhaken geschmiedet.

altalt

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok