Infineon goes HTL Wolfsberg

Im heurigen Schuljahr 2019/20 darf sich die 1AHWII der HTL Wolfsberg als „Smart Learning Klasse“ bezeichnen. Möglich macht diesen Titel die Kooperation mit dem Chiphersteller Infineon Technologies Austria AG. Als besondere Auszeichnung kann auch der Besuch der Schule durch die Infineon Vorstandsvorsitzende DI Dr. Sabine Herlitschka gewertet werden.

Smarte Zukunft

Ein Grund für die Zusammenarbeit, so Herlitschka, sei der Fachkräftemangel in der Industrie und daraus resultierend auch die Ausbildung der Mitarbeiter der Zukunft. Die Partnerschaft zwischen Schule und Wirtschaft schafft also ideale Voraussetzungen.

Tagesexkursion nach Klagenfurt und Friesach

Ein Lehrausflug führte die 3AHWII, die 4AHWII, die 4BHWII und die 4AHWIM am Freitag, dem 15. November 2019 nach Klagenfurt und Friesach.

Nach einem kurzen Abstecher in die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt besichtigten die Schüler/innen das im nahe gelegenen Lakesidepark befindliche IT-Unternehmen Sensolligent. Dabei erfuhren sie Genaueres über die dort entwickelten Simulatoren zur Prozessoptimierung von Industrieanlagen. Im Anschluss ging es mit dem Bus weiter nach Friesach, wo die Klassen an einer Führung durch die Maschinenfabrik Springer teilnahmen. Im Zuge dessen bekamen sie die sogenannten „digitalen Zwillinge“ (mit diesen werden Fertigungsstraßen von 100 Metern Länge und mehr simuliert), welche von Sensolligent für das Unternehmen Springer entwickelt wurden, vorgeführt.

Vier Wochen im hohen Norden - Praktikum bei der Firma Sandvik in Schweden

Entdecken, Lernen, Arbeiten und Fischen – so lautete das Programm von Mathias Oberländer und Florian Klösch der 5AHWIM im Rahmen ihres vierwöchigen Praktikums beim angesehenen Industrieunternehmen Sandvik in Sandviken (Schweden).

Ankunft und erste Highlights

Am 11. August wurden die zwei Schüler der HTL Wolfsberg von Marcus Petterson, einem Vertreter des Unternehmens, in Sandviken erwartet und erhielten eine kurze Führung durch die Stadt. Sandviken, bekannt für seine Stahlindustrie, liegt ca. eineinhalb Autostunden nördlich von Stockholm. Auf die Stadtführung folgte ein Rundgang durch die Göranssonska skolan, eine Schule, die zu 90% Eigentum der Firma Sandvik und zu 10% Eigentum der Stadt Sandviken ist. Anschließend wurde das vorübergehende Quartier, eine 1-Zimmer Wohnung in Firmenbesitz, bezogen.

Vier Wochen Portugal - Auslandspraktikum

Im August 2019 machten sich Matthias Baumgartner und Martin Hrastnik aus der 4AHWII auf den Weg nach Aveiro (Portugal), um ihr vierwöchiges Praktikum in der SPREAD-IT-Abteilung der Firma AEVA zu absolvieren. Nach einer mehrstündigen Zugfahrt blieb den beiden aber nicht viel Zeit, um sich zu erholen, denn bereits am nächsten Tag starteten sie in ihr portugiesisches Arbeitsleben. Ihnen wurde der Auftrag gegeben, eine Website für ein imaginäres Unternehmen zu erstellen, um sich mit den Funktionen der branchenüblichen Anwendungen vertraut zu machen. Nach vier Wochen Arbeit konnten die jungen Männer mit dem Resultat überzeugen und viel Lob einheimsen. Neben dem Beruflichen nutzten die Schüler auch die Zeit, um ihre temporäre Heimat kennenzulernen, bevor sie dieser wieder den Rücken kehrten und es retour nach Österreich ging.

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Aktuelle News
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok