„Blech“ bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft „Austrian Skills“

„Blech“ bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft „Austrian Skills“

Am Wochenende des 18. und 19. Jänners 2020 fanden in der HAK 10 in Wien die Österreichische Staatsmeisterschaft („Austrian Skills“) im Bereich Entrepreneurship - unternehmerisches Denken und Handeln - mit Teams aus allen neun Bundesländern statt.

Insgesamt zehn Teams aus allen Bundesländern – darunter die beiden HTL-Schüler Konstantin Wiesenbauer und Christian Berger vom Abschlussjahrgang der Fachrichtung „Betriebsinformatik“ - stellten sich der Herausforderung. Aus 17 globalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen wurde das Aufgabenthema durch Zufallsprinzip gewählt. Dazu mussten die Teilnehmer in zwei äußerst arbeitsintensiven Tagen eine Unternehmensidee kreieren und eine komplette Unternehmensstruktur inklusive Finanzplan und Marketingkonzept aufbauen. Die Zwischenergebnisse wurden in englischer Sprache in Form von „Pitches“ , also Kurzvorträgen – man kennt sie aus Shows wie „2 Minuten 2 Millionen“ - der Jury präsentiert. Am Ende konnten sich die beiden über einen guten vierten Platz freuen. Begleitet wurden sie von Professor Markus Liebhard.

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Aktuelle News „Blech“ bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft „Austrian Skills“
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok