FH Kärnten mit einem mobilen Labor an der HTL-Wolfsberg

FH Kärnten mit einem mobilen Labor an der HTL-Wolfsberg

Die vier Maturaklassen der HTL-Wolfsberg hatten am 13. September 2018 die Möglichkeit, in den zwei Forschungscontainern der FH-Kärnten neue Eindrücke über technische Studienrichtungen, Forschung und Entwicklung zu sammeln.

                         
SchülerInnen der 5AHWII, Mag.S.Smeritschnig von der FH Kärnten und                                  Direktor DI Jürgen Jantschgi und BSc M. Decleva
OStR Mag.B.Oberwalder                                                                                                            von der FH Kärnten
                                                                                                           

Der Bildungsberaterin OStR Mag. Barbara Oberwalder ist es ein Anliegen, dass die SchülerInnen der HTL Wolfsberg Einblick in die verschiedensten Studienrichtungen bekommen und sich ausreichend informieren, um die Entscheidung über den weiteren Bildungsweg leichter fällen zu können. Direktor DI Jürgen Jantschgi sowie AV DI Dr. Tino Colle und AV Mag. Dr. Johann Millonig überzeugten sich vorort von den Aktivitäten.

Mit Demonstratoren, die sonst nur Studierende zu Gesicht bekommen, erlebten die SchülerInnen, mit welchen Themen man sich im Studium inhaltlich beschäftigt. DI Michael Reiner vom Studiengang IT-Medizintechnik stellte das Projekt InMoov vor. InMoov ist ein von dem französischen Designer Gael Langevin ins Leben gerufenes Open Source Project und beschäftigt sich mit der Entwicklung eines 3D-druckbaren humanoiden Roboters. Patrick Teichgräber, Student Systems Engineering, präsentierte Roboter R.A.U.D.I., welcher im Studiengang zu Forschungszwecken im Bereich der mobilen Rettungsrobotik für den Einsatz von Robotern in Krisen entwickelt wurde.

Eyecatcher waren die Drohnen, mit denen Messungen von Geodaten durchgeführt werden und die von FH-Prof. Dr. Ing. Karl-Heinrich Anders sowie Ing. Ulf Scherling präsentiert, großes Interesse fanden. Zuletzt erreichte man damit insbesondere durch die Wörthersee 3D Vermessung Bekanntheit. BSc Monika Decleva vom Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen erklärte den MaturantInnen die Vielzahl an Karrieremöglichkeiten sowie Berufsbilder in diesem Bereich. Julia Hassler, Absolventin Geoinformation und Umwelttechnologien, führte mit den SchülerInnen den Versuch der Wasserrakete durch und erklärte damit das Raketenprinzip.

Besonders beeindruckend fanden die Schüler die mitgebrachten Projekte der Studenten auch deshalb, weil diese innovativ, intelligent und produktiv in der Praxis eingesetzt werden.

OStR Mag. Barbara Oberwalder

 

 

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Aktuelle News FH Kärnten mit einem mobilen Labor an der HTL-Wolfsberg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok